Für wen ist die DJI FPV?

Für wen ist die DJI FPV?

Ein sehr umstrittenes Thema: Ist diese Drohne für Anfänger oder für Profis? Bietet die Drohne das, was andere FPV Drohnen einem bieten? 

Wenn ihr mich fragt, ist die DJI FPV die perfekte Drohne, um Spaß zu haben und Fotos sowie natürlich epische Videos zu machen! Allerdings sehen das viele FPV-Racing-Piloten nicht ganz so. Viele beklagen sich über das Gewicht, die eingeschränkten Manöver usw.

Wenn ihr mich fragt, ist diese Drohne auch nicht für jedermann gedacht. Die DJI FPV ist eine FPV Drohne, die es einem ermöglicht, cinematische Videos und dazu noch schnelle und sportlich professionelle Videos mit heiklen Manövern zu machen! Das heißt im Umkehrschluss, dass diese Drohne in meinen Augen nicht für Rennen gedacht ist - dafür wurde sie auch nicht gebaut.

Ihr müsst euch vorstellen, DJI hat versucht eine sportliche Art der Mavic Drohne zu produzieren, um auch im FPV Markt mitspielen zu können. Zusätzlich möchte DJI dem Kunden ermöglichen, ein "Ready to fly" Kit zu kaufen und nicht irgendwelche Probleme beim Zusammenstellen und Konfigurieren einer Drohne zu haben. Dazu kommt, dass alles, was du mit einer FPV Drohne machen willst, du auch mit der DJI machen kannst, nur nicht so schell oder handlich wie es mit einer Freestyle oder Racing Drohne möglich wäre! 

Warum denke ich ist die DJI FPV perfekt für Anfänger aber auch Profis? 

Die DJI hat drei verstellbare Modes 

1. (N) = Normal Mode

2. (S) = Sport Mode

3. (M) = Manuell Mode 

N Mode verhält sich im Grunde wie die Mavic. Sie ist kinderleicht zu fliegen und hat dazu noch sämtliche Sensoren, die darauf aufpassen, so dass deine Drohne nicht direkt im nächsten Baum hängt.

S Mode ist für Leute, die etwas mehr Erfahrung haben und etwas mehr Nervenkitzel erleben wollen und einfach mal ein wenig sportlicher unterwegs sein wollen, was sie mit der DJI FPV definitiv sind! 

M Mode: Bist du hier angekommen? Dann bist du wohl ein Profi! Dann pass auf, was dich erwartet. Du steuerst ab jetzt deine Drohne komplett manuell, das heißt du kannst theoretisch einen Looping machen oder dich einfach im 90 Grad Flug runter stürtzen wie ein Adler! Glaub mir, wenn du das raus hast, fühlst du dich wie ein Vogel, der alles kann! Und falls es dir mal passieren sollte dass du deine Drohne nicht mehr unter Kontrolle hast, gibt es einen Not-Knopf den man kurz drückt und die Drohne fängt sich dann sofort wieder! 

Aber um mal wieder auf den Boden zu kommen, bis jetzt ist noch nicht klar, welchen Führerschein du für die DJI FPV brauchst. Das wird sich Ende diesen Jahres entscheiden! Dennoch muss ich ehrlich gestehen, verstehe ich nicht, was denn bitte gegen die Drohne auszusetzen ist. Sie fliegt zehn bis fünfzehn Minuten länger als jede Racing FPV Drohne. Sie ist von null auf hundert in zwei Sekunden und fliegt in der Spitze 140km/h! Dazu überträgt sie Full HD auf deine Goggles und filmt in 4K 60 FPS! Worüber kann man sich denn da beschweren? 

Mein Fazit:

Dank den drei verschiedenen Modes ist es in meinen Augen für sowohl Profis als auch Anfänger die perfekte Drohne zum durchstarten.
Der einzige Haken ist der Preis, der aber, wenn man mit diesem Hobby anfangen möchte, genau so hoch ist wie bei anderen Drohnen, wenn man direkt mit einem Combo Package (Controller, Drohne, Goggles, Akkus, Propeller usw.) starten möchte! Bei allen zahlst du für das alles grob einen ähnlichen Betrag.

Alles in allem: Super geeignet, um schöne und faszinierende, dynamische cinematische Aufnahmen zu machen und dabei eine Menge Spaß zu haben!